Köln, 9.1.2020: Weihnachtszeit in der Uniklinik

Am 9. Januar waren die Freiwilligen der Diakonie in der Uniklinik und im Kölner Wohnheim für Familienangehörige der krebskranken Kinder zu Besuch. Väterchen Frost und Schneeflöckchen hatten außer Geschenken noch einige unerwartete Gäste mitgebracht – den singenden und Gitarre spielenden Wolf, Babuschka Solocha mit einem Apfelkuchen und sogar einen lebenden Tannenbaum. Die Kinder und ihre Eltern waren nicht nur Zuschauer des fröhlichen Märchens, sondern nahmen auch darin teil. Es hieß, den Baum mit Kugeln und Girlanden, die Schneeflöckchen im Schlitten mitgebracht hatte, zu schmücken. Aus Freude darüber schloss sich der Weihnachtsbaum dem heiteren Tänzchen an. Kinder und Erwachsene tanzten zusammen im Kreis, spielten, sangen und ließen so für eine Zeit lang ihre Leiden und Krankheiten hinter sich. Anschließend wurde eine Teezeit für die Mütter veranstaltet. Man sang gemeinsam eine Kolyadka, eines der traditionellen Weihnachtslieder. Väterchen Frost und Schneeflöckchen schenkten auch denjenigen einen Besuch, die im Moment stationär behandelt werden und nicht am Fest teilhaben konnten.

Fotos

Köln, 24-12-2019

Die Freiwilligen der Diakonie besuchen kranke Kinder im Elternhaus der Uniklinik in Köln. Basteln- und Spielzeit. Dezember 2019.

Essen, 1-1-2020. Ein Neujahrsbesuch, um eine Pflegeempfängerfamilie zu begrüßen

Wohltätigkeitsmarkt, Stuttgart, 15-12-2019

Fotos: Wohltätigkeitsmarkt in Köln, 15-12-2019