Weronika L

Alter: 20 Jahre alt
Wohnsitz:Kiew, Ukraine
Diagnose:Neurinom der Halswirbelsäule
Bedürfnisse:Behandlung in Deutschland
Benötigte Summe: 30.000 €

Weronika hat einen seltenen Tumor in der Halswirbelsäule. Die junge Frau hat eine Operation und einen Behandlungskurs hinter sich, doch der Tumor wuchs weiter und metastasierte. Leider gibt es für solche Tumorarten heute noch keine Behandlungsprotokolle. Momentan befindet sich Veronika mit ihrer Mutter in der Rechts-der-Isar-Klinik in München, wo bereits zwei Operationen erfolgt sind. Doch es stehen noch eine Operation zur Metastasenentfernung im Brustbereich bevor, eine postoperative Reha und eine Strahlentherapie. Zudem sind eine molekulare Untersuchung des Tumors und eine PET-CT-Untersuchung erforderlich, um den weiteren Behandlungsverlauf festzulegen. Die Familie hat bereits einen Teil der Behandlung bezahlt, doch es fehlen noch 30.000 Euro.

Andrej T.

Alter: 4 Jahre alt
Wohnsitz:Barnaul, Russland
Diagnose:Ewing-Sarkom
Bedürfnisse:Behandlung in Deutschland
Benötigte Summe: 260.000 €

Andrej ist in der Neujahrsnacht geboren. Und für seine Eltern war er das beste, lang ersehnte Geschenk. Bis vor einigen Monaten war Andrej ein gesunder Junge ohne besondere Probleme, doch dann begann er über Bauchschmerzen zu klagen. Bei einer Ultraschalluntersuchung wurde eine voluminöse Neubildung im Retroperitonealraum ungewissen Charakters festgestellt. Der Junge wurde sofort in ein Krankenhaus eingewiesen und behandelt. Doch später stellte sich heraus, dass er die falsche Diagnose erhalten hatte.
Im Dezember 2020 wurde die endgültige Diagnose gestellt: Ewing-Sarkom (bösartiger Knochentumor). Die Eltern haben sich an das Dmitrij-Rogatschjow-Zentrum gewandt, doch momentan können sie dort niemanden mehr aufnehmen. Die Uniklinik Köln hat auf die Anfrage der Eltern reagiert, doch die Behandlungskosten sind exorbitant hoch – 390.000 Euro. Einen Teil der Summe haben die Eltern selbst gesammelt. Es fehlen noch 260.000 Euro.

Karina R.

Alter: 9 Jahre alt
Wohnsitz:Mykolajiw, Ukraine
Diagnose:akute myeloische Leukäme
Bedürfnisse:Behandlung in Israel
Benötigte Summe: 180.000 €

Karina ist im Dezember 2019 erkrankt und hat 5 Blocks der hochdosierten Polychemotherapie durchlaufen. Danach ging es ihr besser, doch im Herbst ist die Krankheit wiedergekommen. Bei Karina wurde eine Antirezidiv- Therapie durchgeführt, doch die Krankheit reagiert nicht auf diese Behandlung. Die ukrainischen Ärzte haben ihre Möglichkeiten ausgeschöpft und haben der Familie empfohlen, sich an die israelische Klinik Schiba in Tel-Aviv zu wenden, um dort eine Knochenmarkstransplantation zu machen. Das Mädchen hat gute Chancen, gesund zu werden.
Doch es wird eine für die Familie untragbare Summe benötigt: 205.000 Euro. Die Eltern haben 25.000 Euro für die erste
Anzahlung gesammelt. Nun sind Karina und ihre Mutter bereits in Israel. Karina ist in einer speziellen sterilen Box in der Klinik untergebracht, wo sie wegen der Pandemie in Quarantäne bleiben muss. Um mit der Behandlung und mit der Vorbereitung des Spenders anzufangen, müssen dringend die restlichen 180.000 Euro an die Klinik überwiesen werden.

Danila M.

Alter: 4 Jahre alt
Wohnsitz:Region von Dnipropetrowsk, Ukraine
Diagnose:spinale Herzfehler
Bedürfnisse:Operation in Deutschland
Benötigte Summe: 27.500 €
Der Kleine war ein Wunschkind in einer jungen Familie und kam ohne Probleme zur Welt. Doch bei der planmäßigen Untersuchung, schlugen die Ärzte Alarm. Es stellte sich heraus, dass Danila einen schweren Herzfehler hat. Der Junge hat bereits mehrere Operationen am Herzen hinter sich und einen Herzschrittmacher. Doch für ein normal funktionierendes Herz und für das Körperwachstum wird eine weitere Operation benötigt. Die sogenannte Fontan-Operation. Eine Bonner Klinik hat sich bereiterklärt, diese durchzuführen. Die Kosten belaufen sich auf 62.000 Euro. Ein Teil dieser Summe konnte bereits gesammelt werden. Es fehlen noch 27.000 Euro.