Berichtsbuch

Bericht für das Jahr 2016

In 2016 wurden 127 497 Euro gesammelt: 114 214 Euro sind auf das Konto der Diakonie in Deutschland eingegangen, 8 515 Euro wurden über Zusatzkonten in Deutschland und Russland, sowie über PayPal gesammelt. 20 000 Euro wurden von deutschen Fonds gespendet.

Aus den gesammelten Geldmitteln und aus dem Restbetrag des Vorjahres wurden 149 500 Euro für die Behandlung von Kindern und Erwachsenen, sowie für die Unterstützung der Familien mit schwerkranken Kindern in Deutschland, Russland und in der Ukraine verwendet: 2 163,41 Euro wurden für organisatorische Ausgaben der Diakonie, Veranstaltungen und Projekte verwendet.

35 Schützlinge erhielten finanzielle und organisatorische Hilfe:

  1. Artjom Leicht, aus Astana, 3 Jahre alt, Diagnose: spastische Paraparese 3. Grades, die linke Körperhälfte ist atrophiert
  2. Igor Senatorov aus Ekaterinburg, 10 Jahre alt, Neuroblastom Stadium IV
  3. Maksim Dukhnov aus Kiew, 7 Jahre alt, Medulloblastom
  4. Dana Aganesowa, 8 Monate alt, Herzfehler, Bypass
  5. Mischa Pawlega aus Odessa, 4 Jahre alt, Unterkiefersarkom, Nebennierenneuroblastom
  6. Warya Scheljagina aus Kasachstan, 3 Jahre alt, Retinoblastom (Netzhautkrebs)
  7. Andrej Derjugin, aus Ischewsk, 17 Jahre alt, Infantile Zerebralparese
  8. Natalia Dolmatowa, aus Perm, 11 Jahre alt, Hirntumor, Rezidiv
  9. Vika Vakatova aus Moskau, 7 Jahre alt, hohe Dislokation der Hüftgelenke, progrediente Skoliose
  10. Lewon Avagzhanjan, aus der Region Stawropol, 2 Jahre und 7 Monate alt, Infantile Zerebralparese
  11. Aljona Ivanova, aus dem Gebiet Swerdlowsk, 1 Jahr und 8 Monate, akute lymphatische Leukämie
  12. Kostja Kovalev aus Moskau, 6 Jahre alt, Papillomen, HIV
  13. Maxim Rossikhin aus Moskau, 16 Jahre alt, FIRES Syndrom, Wachkoma
  14. Zakhar Kalinin, aus Pawlowski Possad, Moskau Gebiet, 10 Jahre alt, infantile Zerebralparese
  15. Maxim Baljuk, aus Kiew, 13 Jahre alt, Neuroblastom (+)
  16. Nikita Kucherenko, aus Nikolaew, 15 Jahre alt, infantile Zerebralparese, Gehirnzyste
  17. Anna Smolchenko aus Moskau, Herzfehler des Neugeborenen
  18. Andrej Dmitriew aus Enakievo, Donezk Gebiet, 9 Jahre alt, Wirbelsäulenverletzung
  19. Eldar Eldarov, aus Tschetschenien, 12 Jahre alt, infantile Zerebralparese
  20. Bogdan Belaschow, aus Donezk Gebiet, 3 Jahre alt, Crouzon-Syndrom (+)
  21. Walja Mikhaylowa, aus Rowno, 3 Jahre alt, Papillomatose des Larynx, Tracheostoma
  22. Sofia Dukaschowa, aus Rostow, 5 Jahre alt, Leukämie, Rezidiv
  23. Wanja Kotchnow, aus Donezk, 4 Jahre alt, infantile Zerebralparese
  24. Wladislaw Konowalow, 3 Jahre alt, aus Browara, aplastische Anämie
  25. Walerij Davyskuv, 16 Jahre alt, aus Lugansk, hypophosphatämische Rahitis
  26. Anna Ionova aus Moskau, 11 Jahre alt, infantile Zerebralparese
  27. Daniil Bocharov aus Kazan, 17 Jahre alt, retroperitoneales Neuroblastom Stadium IV
  28. Artjom Mescherjakow aus Jelez, 5 Jahre alt, Erythrodermie
  29. Veronika Storscher, 4 Jahre alt, Herzfehler
  30. Gled Kazakow aus Penza, 5 Jahre alt, infantile Zerebralparese
  31. Erzpriester Nikolaj Uljahin, Diabetes, Prothese
  32. Wladislaw Sergeew, Krebs
  33. Elena F., Hepatitis C
  34. Daria Gussakowa, Amputation
  35. Aglaja Misowskaja, angeborene Lungenfehlbildung

Weiterhin wurde vier Familien geholfen:

  1. Fam. Markow
  2. Fam. Alekseew
  3. Fam. Belyschew
  4. Fam. Mikhaylenko

Das Waisenhaus in Wilnjansk in der Ukraine wurde unterstützt.

Im Jahr 2016 setzte die Russisch-Orthodoxe Diakonie zwei zusätzliche Projekte um:

1. Der Internationale Tag des Orthodoxen Ehrenamtlichen, der etwa 50 Ehrenamtliche aus vier Ländern vereint hat
2. Erfahrungsaustausch der Ehrenamtlichen der Diakonie mit den Schwestern aus dem Moskauer Swjato-Dmitriewskoe-Utschilische (Ausbildungsstätte für Krankenschwestern) und dem Martha-Maria-Kloster.


Bericht für das Jahr 2015

36 Schützlinge erhielten finanzielle oder organisatorische Hilfe:

  1. Artjom Kowaljow, 7 Jahre, Altai-Gebiet (Russland), infantile Zerebralparese
  2. Daria Zawaruchina, 11 Jahre, Chelyabinsk, infantile Zerebralparese, Nierenversagen
  3. Denis Krasnikow, 11 Jahre, Voronezh, infantile Zerebralparese, beidseitige Hüftgelenkluxation
  4. Jana Labun, 4 Jahre, Khakassia, Herzfehler
  5. Walerija Prozenko, 10 Monate, Lugansk, infantile Zerebralparese, Teilatrophie des Sehnervs
  6. Alexander Sanjukewitsch, Grodno (Weißrussland), 5 Jahre, infantile Zerebralparese
  7. Pawel Sanjukewitsch, Grodno (Weißrussland), 5 Jahre, infantile Zerebralparese
  8. Konstantin Kowaljow, 4 Jahre, aus einem Omsker Waisenhaus (Russland), HIV
  9. Daria Parchomenko, 7 Jahre, Omsk (Russland), juvenile rheumatoide Arthritis mit Augenaffektion
  10. Julia Osokina, 11 Jahre, Charkiw (Urkaine), Gehirntumor, Shuntabhängigkeit
  11. Diana Tamasjan, 11 Jahre, Nowosibirsk (Russland), Neuroblastom
  12. Danil Iltschenko, 4 Jahre, Swjatogorsk (Ukraine), Krebs
  13. Wladislaw Janewitsch, 20 Jahre, Schytomyr (Ukraine), Kurzdarmsyndrom
  14. Anna Tschernikowa, 3 Jahre, Moskau, Herzfehler
  15. Daria Julmetjewa, 18 Jahre, Moskau, vegetativer Zustand
  16. Eldar Eldar, 11 Jahre, von einer Flüchtlingsfamilie, infantile Zerebralparese
  17. Iwan Woronow, Schachtarsk (Ukraine), 9 Jahre, verlor infolge von einem Bombenangriff
    beide Beine, einen Arm und die Sehkraft
  18. Pawel Ischenko, 14 Jahre, Debalzewe (Ukraine), Beinbruch
  19. Dimae Gaidik, 4 Monate, Flüchtlingsfamilie aus Antrazyt (Ukraine), doppelter Herzfehler
  20. Kirill Lisow, 9 Jahre, Donezker Region (Ukraine), Hirnabszesse
  21. Nikolai Gerasimow, 11 Jahre, Omsk, Krebs
  22. Dmitrij Sysoew, 2 Jahre, Tver Gebiet, Mukoviszidose
  23. Rostislaw Gasowskij, 4 Jahre,Makeyevka (Ukraine), akute lymphatische Leukämie
  24. Nikita Pimenow, 11 Jahre, Rostov-on-Don, Gehirntumor (Rezidiv)
  25. Julia Klym, 8 Jahre, Krimea, Neuroblastom
  26. Olga Sikirnizkaja, 16 Jahre, Odessa Gebiet, Wirbelsäulentumor
  27. Daniil Asichanow, 3 Jahre, Toliatti (Russland), ZNS-Affektion, Epilepsie
  28. Nikita Kutscherenko, 15 Jahre, Mykolaiv(Ukraine),infantile Zerebralparese, Gehirnzyste
  29. Nikita Arsenjew, Murmansk (Russland), 5 Jahre, Herzrhythmusstörungen
  30. Andrej Dmitriew, 9 Jahre, Enakiewo (Donezker Region, Ukraine), Schrapnell in der Wirbelsäule
  31. Anastasia Perzewa, 7 Jahre, Cheboksary (Russland), infantile Zerebralparese
  32. Andrej Lysenko, 5 Jahre, Saporischschja(Ukraine), Kurzdarmsyndrom
  33. Walerija Djatschenko, 3 Jahre, Saporischschja(Ukraine), Krebs
  34. Slavika Mihich, Slawika Michitsch, künstliche Beatmung
  35. Erzpriester Wasilij Sekachew
  36. Polina Chornjak

Weiterhin wurde 9 Familien geholfen:

  1. Michailenko
  2. Kremeznych
  3. Dmitrienko
  4. Kotschnowich
  5. Pelin
  6. Baljuk
  7. Sergeew
  8. Iltschenko
  9. Osokin

Zwei Waisenhäuser in der Ukraine (in Wilnjansk und in Mykolajiw) wurden unterstützt.

Im Jahr 2015 setzte die Russisch-Orthodoxe Diakonie zwei zusätzliche Projekte um:

  1. Der erste in Deutschland durchgeführte Tag des Orthodoxen Ehrenamtlichen, der etwa 70 Ehrenamtliche aus 4 Ländern vereint hat
  2. Ein Praktikum in deutschen Altenheimen und Krankenhäusern, an dem sieben Schwestern aus dem Moskauer Swjato-Dmitriewskoe-Utschilische (Ausbildungsstätte für Krankenschwestern) teilgenommen haben

Im Jahr 2015 wurden 93.772 Euro gespendet:

  • auf das deutsche Hauptkonto der Diakonie – 80.463 Euro
  • auf das Zusatzkonto – 2.520 Euro
  • auf das englische Konto – £ 2.415 (3,360 Euro)
  • auf das russische Konto – 151 500 Rubel (1.766 Euro)
  • via Paypal – 2,928 Euro (wovon 56 Euro an Gebühren abgezogen wurden)
  • Zusätzlich wurden 2.735 Euro bar übergeben

Von den gesammelten Geldern wurden 75.313 Euro bereits verwendet:

  • 65.472 Euro wurden für Behandlungen kranker Kinder und Erwachsener bezahlt, die in Deutschland und Israel erfolgten
  • 3.263 Euro wurden für die Bezahlung von An- und Abreisen, Unterkunft, Medikamenten und Übersetzern verwendet
  • 7.110 Euro wurden für humanitäre Hilfe für Familien aus Russland, Weißrussland und der Ukraine in schwierigen Lebenssituationen aufgebracht, in denen mindestens ein Familienmitglied krank ist
  • 943 Euro wurden für organisatorische Ausgaben der Diakonie, Beratungsgespräche, Veranstaltungen und Projekte verwendet

Zusätzlich zu den aufgeführten Beträgen erhielten die Schützlinge der Diakonie, dank ihrer Bemühungen, 93.000 Euro von deutschen Fonds und Wohltätigkeitsorganisationen.

Finanztabelle

Deutsches Konto, Stuttgarter Gemeinde, €Deutsches Konto, Planet der Kinder, und persönliche Spenden,€ Paypal,€ Russisches Konto, ₽ Englisches Konto, £ Gesamt, €
Spenden 201580 462,582 520
+
2 734,60
2928,35
(2984-55,65)
151.500
(=1766 €)
2.415
(=3360 €)
93.771,53
AusgabenBehandlung und humanitäre Hilfe für Familien,
67.327,06
Humanitäre Hilfe
5.254,60
Organisation
943,37
Humanitäre Hilfe, Übersetzungen, Medikamente, Beratung
93.327
(=1088 €)
539
(700 €)
75 313,03
Rest von 201513.135,521.984,9866.373
(= 678 €)
1.876
(= 2660 €)
18.458,50

Bericht für das Jahr 2014

2014 wurden für 61 Kinder aus Russland, Ukraine, Weißrussland, Usbekistan, Moldawien und Kasachstan Spendenaktionen zur Finanzierung von Therapien durchgeführt sowie organisatorische Unterstützung geleistet.

  1. Artem Kovalev
  2. Angelina Mihajleko
  3. Serafim Korzhov
  4. Darina Tishkova
  5. Nastja Terlezkaja
  6. Katja Grafova
  7. Jana Veselova
  8. Maxim Baljuk
  9. Regina Nezhdanova
  10. Zahar Sambruskih
  11. Ksenija Markushevskaja
  12. Artem Shpitca
  13. Elena Rodina
  14. Emilia Kruse
  15. Tatjana Olhova
  16. Daniil Kulevzov
  17. Iva Jugrin
  18. Julia Klim
  19. Valeria Oblakova
  20. Elvina Alieva
  21. Olga Sukora
  22. Vladislav Sharovskij
  23. Darja Kalinina
  24. Adelina Zuganu
  25. Ekaterina Stark
  26. Maria Leontjeva
  27. Milana Krivko
  28. Egor Nizhaj
  29. Prohor Vorobjov
  30. Tahir Urunbaev
  31. Vika Vakatova
  32. German Baturlinskij
  33. Dasha Zavarukhina
  34. Egor Bozhenova
  35. Nikita Dudkin
  36. Bogdan Nutrikhin
  37. Oleg Bozhenov
  38. Nastja Mikula
  39. Denis Achmedzijanov
  40. Pasha Bobarykin
  41. Anechka Gubar
  42. Artem Rechvalski
  43. Daniil Podolskij
  44. Ervin Kadyrov
  45. Kostja Kovaljov
  46. Denis Krasnikov
  47. Dasha Parkhomenko
  48. Jana Labun
  49. Masha Potrjasaeva
  50. Masha Russijan
  51. Roma Kazantsev
  52. Sasha & Pasha Sanjukevich
  53. Zulja Gassanova
  54. Dasha Julmetjeva
  55. Kostja Minebaev
  56. Andrej Vasin
  57. Denis Sviridenko
  58. Edik Kornishev
  59. Ivan Barabolja
  60. Timofej Pogorelyj
  61. Varja Sheljagina

 Eine Unterstützung von Volontären und Übersetzern erhielten ca. 100 Kinder in 9 Städten Deutschland.

Im Rahmen der Diakoniearbeit in Europa in 2014:

Wurden 3 Benefizkonzerte (Darmstadt, Stuttgart, Köln) durchgeführt

Fanden 4 Benefizmärkte (Stuttgart, München Kleve) statt

Wurde eine Benefizausstellung organisiert (Rotterdam)

Wurden 40 Tonnen humanitäre Hilfe aus ganz Deutschland für Kinder in der Ukraine gesammelt

35 Tausend Euro wurden für die Therapie gespendet

50 Tausend Euro spendeten deutsche Fonds

Circa 300 Menschen nahmen an der Volontärarbeit teil